Hessische Sportcoaches in Berlin

Ministerin Puttrich trifft Ayse Tschischka

Der Deutsche Bundesrat hatte die ehrenamtlichen Sportcoaches zu einer Informationsreise vom 18. bis 21. Juni 2017 nach Berlin eingeladen. Ayse Tschischka war als Neu-Isenburger Sportcoachin dabei. Die Reise war informativ und gut organisiert. Es war spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Sport Coaches in Hessen ihrer Arbeit nachgehen. Dabei haben alle das Ziel, Flüchtlinge in Vereinen zu bringen und dadurch Integration mit Freude zu vermitteln.

In Berlin haben die Coaches sich und ihre Aufgaben als gutes Team vorgestellt. Haben Familien, die abgelehnt wurden ein Gesicht gegeben, indem sie ihre Geschichte erzählten. Sie stellten dar, wie gut die eine oder andere Familie hier in ihrer Stadt angekommen ist.

Ayse Tschischka stellte heraus, dass in Neu-Isenburg eine gute Integrationsarbeit geleistet wird. Sie berichtet, dass Landrat Oliver Quilling,  Bürgermeister Herbert Hunkel und Pfarrer Loesch sie sehr gut unterstützen. „Die größte Anerkennung unserer Arbeit ist aber, wenn die betreuten Flüchtlinge dann auch hier bei uns bleiben können.“

Am Abschiedsabend empfing Ministerin Lucia Puttrich, Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund, die Gruppe in der hessischen Landesvertretung. Es war für alle ein anregender Abend mit sehr interessanten Gesprächen und Ideen für die Arbeit der Coaches.