Seebrücke rettet Menschenleben

Am 25. Mai 2019,ein Tag vor der Europawahl, warb die Initiative „iburg_ohne-rassismus“ auf dem Neu-Isenburger Wochenmarkt. Mit dabei waren die „Omas gegen Rechts“ und die Flüchtlingshilfe Neu-Isenburg.

Täglich ertrinken im Mittelmeer Menschen, die vor Terror, Gewalt oder Hunger nach Europa fliehen. Unabhängige Hilfsorganisationen werden daran gehindert die Menschen vor dem Ertrinken zu retten.
Die Flüchtlingshilfe sammelt weiterhin Spenden zur Unterstützung der Rettungsschiffe „Sea-Eye“ und „Sea-Watch“.

Mit einer Unterschriftensammlung will sie die Stadt Neu-Isenburg bitten, dem Beispiel anderer europäischer Städte zu folgen und sich zum „Sicheren Hafen“ für Geflüchtete zu erklären.